Wandern und Touristik


 

Das Angebot für die Fahrt im Herbst vom 02.10.- 06.10.2021 in das  [Hotel Mallaun]
im Paznauntal der OHG Leipold lautet: 
[Angebot]

 

Im Jahre 1980 gründete sich aus Sportfreunden der Sektion Ski Nordisch und aus bisher dem Verein nicht angehörenden Sportfreunden die Sektion Wandern/Touristik. Als Sektions- und nun Abteilungsleiter fungiert der Sportfreund  Wolfgang Creutzburg bis zum heutigen Tag, da diese Abteilung sich als zahlenmäßig zweitstärkste  Abteilung neben den Herzgruppen etabliert hat.

Natürlich reichten die Anfänge einer Wanderbewegung auch in Winterstein bis ans Ende des 19. Jh. zurück und wurden vor Allem durch den Thüringer Wald – Verein repräsentiert – aber erst in den 70 er Jahren des 20. Jh. nahm das Wandern in Winterstein einen solchen Aufschwung, dass man die Voraussetzungen für eine organisierte Wanderbewegung schuf. Die neu gegründete Abteilung schloss sich dem damaligen Fachverband DWBO ( Deutscher Verband für Wandern, Bergsteigen und Orientierungslauf ) an, der auch alsbald als zuverlässiger Partner fungierte, wenn es die Wanderfreunde ins Ausland zog (genannt sei hier nur die Hohe Tatra).

Im Jahre 1982 begann mit der „Frühjahrswanderung“ die Serie der Volkswandertage, die bis zur Gegenwart nicht abgerissen ist.

Im Zusammenhang mit der politischen Wende, der Währungsunion und der deutschen Einheit erschlossen sich auch der Sektion Wandern/Touristik neue Tätigkeitsfelder. Vor Allem dem Patronat hessischer Wanderfreunde war es zu verdanken, dass sie als ordentliches Mitglied in den Deutschen Volkssportverband (DVV) aufgenommen wurde, welcher wiederum Mitglied im Internationalen Volkssportverband (IVV) ist. Dabei gehörten wir zu den ersten Vereinen der ehemaligen DDR, die diesem Verband beigetreten waren. Zunächst wurden wir dem Landesverband Hessen – Nassau zugeordnet, dem wir seit 1994 angehörten. Nachdem eine ganze Reihe weiterer Vereine dem DVV beigetreten waren, bildete sich letztlich ein neuer Landesverband Thüringen/ Sachsen, in welchen wir uns nun einordneten. Dieser wiederum löste sich Ende des Jahres 2018 auf. Da sich die Abteilung Wandern unseres Vereins keinem anderen Landesverband anschließen wollte, traten wir zum Ende des Jahres 2018 aus dem DVV aus. Zugleich beantragten wir die Mitgliedschaft im Thüringer Gebirgs- und Wanderverein (TGW), dem wir nun seit 2019 angehören.

2018 führte die Abteilung die 28. und letzte IVV – Wanderung durch. Im Mai 2019 wurde nun der 37. Volkswandertag organisiert, der 38. fiel der Corona – Pandemie zum Opfer. Die Auswahl der Wanderstrecken oblag von Beginn an bis zur Gegenwart dem Sportfreund Peter Reinhardt.

Alle zwei Jahre organisierte die Abt. Wandern eine mehrtägige Wanderfahrt, deren Geschichte 1995 in der Finkau/Gerlos in Österreich begann. Die bisher letzte führte uns im Jahr 2020 nach Windischgarsten/Pyrhngebiet in Oberösterreich. Dies war die erste Fahrt, welche sich nicht in den zweijährigen Turnus einordnete; es ist geplant, nun jährlich eine solche Fahrt zu organisieren, solange das Teilnehmerinteresse ausreichend ist. Die bisherigen 14 Fahrten führten zumeist in die Alpenregion, aber auch in die deutschen Mittelgebirge und selbst ins Burgenland.

Seit dem Jahre 1999 organisiert die Abteilung Wandern alljährlich das Osterfeuer im Kurpark, welches zu einer echten Tradition geworden ist. Später kam das Wintergrillen auf dem Sportplatz im Sembachtal hinzu.

Nicht zuletzt lädt die Wanderhütte am Thielberg immer sonntags zu Rast und Einkehr ein, da sie von einigen aktiven Sportfreunden regelmäßig gepflegt und gewartet wird. In den Jahren 2008 und 2009 wurde die Hütte in zwei Stufen rekonstruiert und präsentiert sich nun dem Besucher in vergrößertem und gemütlicherem Zustand.

Der Wunsch des Vorstandes ist, dass diese Abteilung weiterhin mannigfaltige Aktivitäten entfalten kann, wenn es ihr gelingt, ihr drängendstes Problem, die Gewinnung jüngerer Wanderfreunde zu lösen.

 

letzte Aktualisierung am 20.12.2020